Logo des ACCBAngkor Centre for Conservation of Biodiversity - a Kingdom of Cambodia / Goetz Project
  1. Besuchen Sie uns!
  1. Kontakt
  2. Links
  3. Impressum
  4. English
  1.  
  2. Home
  3. Zielsetzung
  4. Über uns
  5. Hintergrund
  6. Aktivitäten
  7. Erhaltungszucht bedrohter Tierarten
  8. Umweltbildung
  9. in situ Artenschutz
  10. Bienenzucht
    und Imkerei

  11. Tierwelt Kambodschas
  12. Infos und Downloads
  13. Förderer
Angkor Centre for Conservation of Biodiversity (ACCB) in Kambodscha

Umweltbildung

Die Umweltbildung stellt einen wichtigen Teil des Biodiversitätsschutzes dar, weil die letztendliche Verantwortung für den Schutz der Natur eines Landes nur bei seiner Bevölkerung liegen kann. Dies setzt voraus, dass Teilnehmer in Bildungsmaßnahmen soweit eingebunden werden, dass Werte gebildet werden, die das Verhalten nachhaltig beeinflussen; langfristige Bildungs­pro­gramme sind wirkungsvoller als kurzfristige Ansätze, um tatsächliche Veränderungen in der Einstellung der Menschen zu erzielen.

Das ACCB schafft eine aktive Lernumgebung, die die Teilnehmer nicht nur über Umwelt­probleme informiert, sondern auch kritisches Denken anregt und Kompetenzen für die Entscheidungsfindung vermittelt. Das ACCB-Umweltbildungsprogramm zielt darauf ab, ein generelles Verständnis für Umweltprobleme zu schaffen und Verhaltensweisen und Verständnisebenen zu entwickeln, die zu einer persönlichen Umwelteinstellung führen.

Die Aktivitäten des Umweltbildungspro­grammes bestehen in Wesentlichen aus Workshops und Seminaren, die im ACCB-Schulungsgebäude abgehalten werden, abendlichen Veranstaltungen in den umliegenden Gemeinden sowie einer Unterrichtsreihe in den Dorfschulen. Durch den umfangreichen Unterricht über einen längeren Zeitraum können wir das Wissen und das Verantwortungsgefühl für die Umwelt vermitteln und darüber hinaus wichtige Beziehungen zu den Gemeindemitgliedern aufbauen. Außerdem sollen eine Reihe von Seminaren und Workshops insbesondere für Angestellte der Naturschutz- und Vollzugsbehörden veranstaltet werden.

Das Umweltbildungsprogramm richtet sich aber nicht nur an die umliegenden Gemein­den, sondern informiert auch internationale Touristen und Besucher des ACCB über Naturschutzaspekte in Kambodscha. Darüber hinaus wurden spezielle Touristen-Aktivitäten in den Dörfern entwickelt, um den Familien ein Einkommen zu verschaffen. Die teil­nehmenden Familien werden für ihren Aufwand entlohnt und ein Großteil der Einnahmen wird einem Gemeinde-Fonds zur Verfügung gestellt, der allen Bewohnern zu Gute kommt. Dieser Fonds wirkt unterstützend bei Entwicklungsprojekten und kann außerdem als Anschubfinanzierung für weitere Einkommen generierende Aktivitäten eingesetzt werden.

© 2008 - 2021 Westfälischer Zoologischer Garten Münster AG
Letzte Aktualisierung: 27.01.2016

Spenden & Helfen

Hier finden Sie Informationen, wie Sie das ACCB unterstützen können.

Neuigkeiten

Projekt-Neuigkeiten auf Facebook!

Nachruf

... weitere Meldungen

Ein Projekt von ...

Logo des Allwetterzoos Münster Logo der ZGAP Logo der Stiftung Artenschutz Logo der Firma goetzpartners